Besuchen Sie uns auf

 

Unsere Grundsätze

Verschwiegenheit

Alle Telefonseelsorge-Mitarbeiter/innen unterliegen der Schweigepflicht.

 

Anonymität

Der Anrufer wird nicht nach seinem Namen gefragt. Jeder kann anonym bleiben. Die Rufnummer des Anrufenden erscheint nicht im Display, und weil das Telefonat gebührenfrei ist, hinterlässt es keine Datenspur und erscheint nicht auf der Telefonrechnung. Das gilt ebenso für Anrufe vom Handy. Auch die Telefonseelsorgerin oder der -Seelsorger bleibt anonym.

 

Erreichbarkeit

Die Telefonseelsorge Berlin bietet einen Dienst rund um die Uhr an. Sie ist Tag und Nacht erreichbar, an Wochenenden und Feiertagen, 365 Tage im Jahr.

 

Kompetenz

Die ehrenamtlich Mitarbeitenden in der Telefonseelsorge werden sorgfältig ausgewählt, ausgebildet, kontinuierlich weitergebildet und durch regelmäßige Supervision begleitet. Darum kümmert sich
ein Team von hauptamtlichen Mitarbeitern, Psychologen, Sozialwissenschaftler, Sozialarbeiter.

 

Offenheit

Die Telefonseelsorge ist offen für alle Probleme, für alle Anrufenden in ihrer jeweiligen Situation.
Sie ist da für alle Anrufenden, unabhängig von religiöser oder politischer Anschauung, von Herkunft, Nationalität oder Geschlecht.


<  zurück